Gebäudereinigung und Büroreinigung in Berlin
Kalk auf Fliesen entfernen in der Dusche. Hier ein Vergleich vor und nach der Reinigung.

Unser Auftrag in Klein Machnow ist eine perfekte Grundlage, um einige Fragen rund um das Thema „Kalk auf Fliesen entfernen“ zu beantworten. Ob in Küche, auf dem Boden oder die Badfliesen in der Dusche, Entkalken ist früher oder später notwendig. Es sei denn, man beugt der Kalkbildung an Fliesen vor. Wie das geht, wie sich Kalk lösen lässt und worauf zu achten ist, haben wir für Sie zusammengestellt.

Das Projekt in Klein Machnow kam durch die Empfehlung eines Kunden zustande. Wir wurden dort mit der Fensterreinigung beauftragt und haben alle Glasflächen, auch Spiegel und Duschwände gereinigt. Bei der Ausführung hat uns der private Auftraggeber gefragt, ob wir den Kalk auf den Fliesen in der Dusche gleich mit entfernen könnten. Mit herkömmlichen Putzmitteln konnte er die Kalkablagerung selbst nicht mehr beseitigen. Nach Begutachtung durch unseren Mitarbeiter und einer durchgeführten Probe an den Fliesen war der Kunde begeistert. Also haben wir die Kalkschicht auf den Fliesen an Wänden und Boden entfernt.

Inhalt

Was ist Kalk?

Der chemische Begriff für Kalk ist Calciumcarbonat, das sich in unserem Trinkwasser befindet. Kalk im Wasser ist unsichtbar und kann von uns problemlos getrunken werden. Denn das Calcium ist zum Beispiel gut für den Knochenaufbau. Weniger schön und auch etwas problematisch ist Kalk hingegen, wenn er sichtbar ist. Das passiert, wenn das Wasser verdunstet: Der darin gelöste Kalk lagert sich als Flecken auf den Fliesen im Badezimmer, am Duschkopf und den Duschwänden oder auch in elektrischen Geräten wie dem Wasserkocher sichtbar ab.

Je mehr Kalk unser Leitungswasser enthält, umso mehr setzt sich auf den Oberflächen ab. Der Anteil von Kalk, der sich auf natürliche Weise im Wasser anreichert, bestimmt den sogenannten Härtegrad des Trinkwassers. Dieser Härtegrad ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Wie hoch er ist, können Sie oft über den ansässigen Trinkwasserversorger erfahren oder über die Webseite Wasserhärte. Bei uns in Berlin haben wir hartes Wasser, also Wasser, das viel Kalk enthält.

Wie entstehen Kalkflecken auf Fliesen und Oberflächen?

Kalk ist in Sachen Sauberkeit ein unschöner Feind in Bad und WC sowie auf allen Fliesen und glatten Oberflächen. Überall, wo Wasser im Haushalt vorkommt, können sich mit der Zeit Kalkreste auf Fliesen und anderen Flächen absetzen. Vor allem bei hartem Wasser zeigt sich der Kalk auf Fliesen, Armaturen oder an Duschwänden schnell. Grund dafür ist die Verdunstung des Wassers. Trocknen die Wassertropfen aus, etwa in Duschkabinen oder an den Wandfliesen der Badewanne, bleibt der Kalkanteil sichtbar zurück. Einmal getrocknete Kalkflecken auf Fliesen sind dann nicht mehr wasserlöslich. Der Kalk ist also nicht mehr mit Wasser zu entfernen.

Kalk auf den Fliesen in der Dusche
Kalk auf den Fliesen in der Dusche

Welcher Kalkbelag ist besonders hartnäckig?

Besonders hartnäckiger Kalk auf Fliesen ist Kalkseife. Die bildet sich, wenn sich der Kalk im Wasser mit Fettsäuren und Seite verbindet. Gerade bei hartem Wasser zeigt sich der Belag schnell in Waschbecken und auf Armaturen oder Fliesen. Über längeren Zeitraum kann es so zu einer Schichtbildung des Kalks kommen. Je mehr Schichten vorhanden ist, umso schwieriger ist es, Kalk zu entfernen – auf Fliesen und anderen Oberflächen. Doch mit dem richtigen Reinigungsmittel lässt sich der Kalk lösen.

Warum sollte Kalk auf Fliesen beseitigt werden?

Kalkbelag im sanitären Bereich wirkt optisch auf viele unhygienisch. Und teilweise können Kalkbeläge das Wachstum von Bakterien und anderen Mikroorganismen begünstigen. Häufig davon betroffen ist der Wasserhahn und das Perlatorsieb. Der sich dort bildende Kalk ist eine Keimquelle für Bakterien. Die Kalkschicht stellt eine Oberfläche dar, die für Keime ein idealer Nährboden ist. Gleiches gilt für stark verkalkte Fliesen in Duschkabinen und verkalkte Duschwände.

Welche Mittel helfen am besten, Kalk auf Fliesen zu entfernen?

Bei regelmäßiger Reinigung im Sanitärbereich, ob privat oder gewerblich, reichen normale Putzmittel gegen Kalk aus. Natürlich sollte das Mittel auf die Kalkentfernung ausgerichtet sein. Kalk lösende Mittel sollten säurehaltig sein. Denn nur durch die Säure zersetzt sich der Kalk wieder. Als Hausmittel für den Privatbereich gelten Zitronensäure und Essigsäure als Mittel gegen Kalk. Jedoch sind diese mit Vorsicht einzusetzen: Säuren greifen nicht nur Kalk an. Je nach Oberfläche und Material können Anwender auch Schäden verursachen.

Zur Kalkentfernung bei Fliesen verwenden auch wir säurehaltige Produkte, die den Kalk lösen von der Fliesenoberfläche. Solche Sanitärgrundreiniger oder Sanitärreiniger entfernen Kalkränder, Kalkflecken und ebenso harte Kalkablagerungen in Bad und WC. Doch bevor wir Reinigungsmittel gegen Kalk einsetzen, prüfen wir zuerst immer das zu reinigende Material. Das ist unerlässlich, um Schäden durch die Säure zu vermeiden, etwa an Marmor oder Natursteinfliesen. Bei solchen kalkhaltigen Fliesen sind Reinigungsmittel ohne Säure anzuwenden.

Was ist mit Kalk auf Glas und Kunststoff in der Duschkabine?

Kalk in der Duschkabine sammelt sich nicht nur auf den Fliesen an der Wand. Durch den Sprühnebel und Spitzwasser beim Duschen sind Armaturen und die Duschwand aus Glas oder Kunststoff von der Kalkablagerung betroffen. Selbst am Rahmen der Duschwand bildet sich Kalk, sodass die komplette Duschkabine einen Kalkschleier zeigen kann. Je nach Beschaffenheit des Materials, ist der Kalk in der Dusche mit anderen Reinigungsmitteln (ohne Säure) zu entfernen. Oft ist der Rahmen der Duschkabine nämlich nicht säurebeständig, weshalb wir zur Kalkablösung andere Mittel einsetzen.

Welche Schäden können Mittel gegen Kalk verursachen?

Bei der Anwendung von säurehaltigen Reinigungsmitteln zur Entkalkung in Bad, Toilette oder Küche sehen wir oft die Folgen, wenn Kunden oder nicht fachkundige Dienstleister „am Werk“ waren. Wurde bei der Reinigung falsch vorbehandelt oder wurden falsche Utensilien verwendet, zeigt sich das schnell. Zum Beispiel bei einer verchromten Mischbatterie. Wird der Kalk mit einem kratzenden Schwamm entfernt, kann sich die Verchromung ablösen. Bei einem zusätzlichen Einsatz eines säurehaltigen Reinigungsmittels gegen Kalk vergilbt der Wasserhahn bzw. die Mischbatterie.

Ein häufiger Fehler beim Entfernen von Kalkablagerungen auf Fliesen zeigt sich mit der Zeit an den Fugen. Denn im Gegensatz zur Fliesenoberfläche (gilt nicht für Natursteinfliesen) enthält die Fugenmasse meist Kalk. Durch die Säure im Putzmittel wird der Kalk auch dort zersetzt. Das hat zur Folge, dass die Fugenmasse porös wird und ausbröckelt. Dadurch kann Wasser oder Spritzwasser eindringen und zur Schimmelbildung im Mauerwerk führen.

Unser Tipp: Bevor Sie Kalk auf Fliesen entfernen, sollten Sie die Fugen feucht machen bzw. mit klarem Wasser vorwässern. Somit gelangt die Säure nicht konzentriert in die Fugen.

Wie die Fugen können ebenso Dichtungen durch den Einsatz von kalklösenden Mitteln porös und spröde werden. Denn die Säure löst Weichmacher aus Kunststoffen. Dadurch verhärten Dichtungen schneller an Anschlüssen oder in Rahmen von Duschwänden und es kann Wasser eindringen und auch hier Schimmel verursachen.

Welche Reinigungsmittel sollte man bei Kalk nicht verwenden?

Um Kalk und Wasserflecken auf Fliesen zu entfernen, helfen nur säurehaltige Reinigungsmittel. Alle anderen Mittel, zum Beispiel mit Alkohol, helfen nicht gegen Kalk. Daher ist eine Anwendung von solchen Putzmitteln – was die Kalkbeseitigung betrifft – unnötig.

Kalk auf Fliesen entfernen links, rechts Fliesen mit Kalk in der Dusche
Vergleich Kalkentfernung in der Dusche: die linke Seite nach der Reinigung

Wie lässt sich Kalk auf Fliesen entfernen?

Welche Reinigungsmittel am besten gegen Kalk helfen, wissen Sie bereits. Doch wie ist der Kalk von Fliesen richtig zu entfernen? Das Putzmittel allein reicht nicht aus, um Kalk vom Boden oder Oberflächen wie Glas zu befreien. Ohne die mechanische Einwirkung lösen sich Kalkbeläge nicht in Luft aus. Wir verraten Ihnen am Beispiel der von uns entkalkten Dusche die einzelnen Arbeitsschritte.

  1. Zuerst stellen wir eine sogenannte Reinigungsflotte her, eine Reinigungslösung aus Wasser und Sanitärgrundreiniger. Der Grundreiniger ist ein Hochkonzentrat, mit dem wir die Reinigungsflotte speziell auf den Anwendungsfall herstellen können.
  2. Mit einem kratzfreien Schwamm verteilen wir das Reinigungsgemisch auf den Fliesen und lassen es einige Minuten einwirken. Dabei achten wir darauf, dass die Fläche immer benetzt bleibt.
  3. Nach der Einwirkzeit scheuern wir mit dem Schwamm die senkrechte Fläche mit der Hand. Bei Böden setzen wir dafür Maschinen ein. Ja nach Grad der Verkalkung führen wir die Vorgänge 2 und 3 mehrfach aus.
  4. Danach spülen wir die Fläche mit klarem Wasser ab.
  5. Zuletzt wischen wir die Fliesen mit einem PVA-micro-Reinigungstuch von Vildea Damit nehmen wir nicht nur die restliche Feuchtigkeit auf, sondern auch eventuell vorhandenes Restgemisch.

Wann sollte ein Reinigungsprofi den Kalk auf Fliesen entfernen?

Bei hartnäckigen Kalkbelägen
Als erfahrene Reinigungskräfte wissen wir, dass Kalk ein unbeliebter und oft sehr hartnäckiger Belag in Bad und sanitären Einrichtungen ist. Gerade bei großflächigen Kalkbelägen oder wenn es starke Kalkflecken auf den Fliesen im Bad gibt, kann ein Reinigungsprofi helfen. Wir entfernen den Kalk von Fliesen und Oberflächen, wenn Sie ihn nicht mehr mit normalen Reinigungsmitteln beseitigen können. Dies erfolgt zum Beispiel im Rahmen einer sanitären Grundreinigung, etwa bei Umzug in eine neue Wohnung.

Wenn die Zusammensetzung der verkalkten Oberfläche unbekannt ist
Darüber hinaus raten wir zur Kalkbeseitigung im Sanitärbereich zu einem Reinigungsunternehmen, wenn Sie die zu reinigende Oberfläche nicht bestimmen können. Als Profi erkennen wir die Beschaffenheit von Fußboden oder Fliesen bzw. deren Material. Das ist wichtig, um das richtige Reinigungsmittel anzuwenden. Bei falscher Behandlung können Sie bestimmte Flächen oder Fliesen beschädigen.

Um Kalkbildung vorzubeugen
Gerade in viel und täglich besuchten Sanitärbereichen wie Waschräume und Toiletten in Büro, Restaurant oder Arztpraxis beugen wir der Kalkbildung mit regelmäßiger Reinigung vor. Eine solche hygienisch einwandfreie Unterhaltsreinigung führen wir nach Absprache täglich oder wöchentlich aus. Bei weniger frequentierten Sanitäranlagen kann der Kalk im Rahmen einer Grundreinigung erfolgen.

Wie lange dauert es, Kalk auf Fliesen zu entfernen?

Alte Kalkflecken auf Fliesen oder großflächige Kalkablagerungen entstehen oft über etliche Monate oder sogar Jahre. Für die Entfernung benötigen wir weit weniger Zeit. Dennoch kann die Kalkbeseitigung einige Stunden in Anspruch nehmen, je nach Dicke der Kalkschicht. Für die Duschkabine hier haben wir 2 bis 3 Stunden benötigt. Denn das Reinigungsgemisch, das wir mehrfach aufgetragen haben, braucht Zeit zum Einwirken und unsere Fachkräfte Zeit zum Scheuern der Fliesen mit dem kratzfreien Schwamm.

Kann man jede Fliese von Kalk befreien?

Ob die Fliesen an der Wand oder auf dem Boden verlegt sind, spielt bei der Kalkentfernung keine Rolle. Interessant und wichtig ist jedoch das Material der Fliesen bzw. die Beschaffenheit der Oberfläche. Glasbeschichtete Fliesen (Keramikfliesen aus Steinzeug und Feinsteinzeug) sind durch die Glasur gegen Säure beständig. Daher lassen sich diese Fliesen entkalken. Nicht glasierte, matte Fliesen können auch behandelt werden, doch ist das Material genau zu prüfen.

Bei Natursteinfliesen und anderen Belägen aus Naturstein handelt es sich oft um Materialien, die zu 90 Prozent kalkgebunden sind. Entfernen wir Kalk auf solchen Wand- oder Bodenfliesen mit Säure, würden wir diese schädigen. Verkalkte Fliesen aus Naturstein sind deshalb anderweitig zu reinigen, etwa mit einem Spezialreiniger.

Wie lässt sich Kalk auf Fliesen vorbeugen?

Wie bei dieser Frage schon beantwortet, können Sie Kalk mit einer regelmäßigen Reinigung (Unterhaltsreinigung) im Sanitärbereich entgegenwirken. Die tägliche oder wöchentliche Reinigung beugt der Schichtbildung von Kalk am besten vor. Die Höhe der Frequentierung oder die Hygienebestimmungen bestimmen dabei meist den Turnus. Beide Faktoren treffen etwa im Vivantes Klinikum Neukölln zu, wo wir das Schwimmbad reinigen und so Kalk vorbeugen beispielsweise an der Wasserkante, in der Ablaufrinne oder auf dem Fliesenboden. Nur verwenden wir dafür einen speziellen Schwimmbadreiniger, um eine Reaktion mit dem Chlor zu vermeiden (es könnte hochgiftiges Chlorgas entstehen). Zudem darf das Wasser nicht durch falsche Reinigungsmittel kontaminiert werden.

Pool im Vivantes Klinikum Neukölln zur Unterhaltsreinigung
Den Poolrand im Vivantes-Klinikum reinigen wir regelmäßig ...
Boden im Schwimmbad reinigen wir regelmäßig
... und auch alles drumrum, auch um Kalk vorzubeugen.

Kalk im Pool im Privatbereich

Wenn wir gerade beim Thema Schwimmbad und Kalk sind: Oft stoßen wir auf die Frage, wie sich Kalk im Pool entfernen lässt. Grundsätzlich bildet sich eine Kalkschicht im Außenpool nur nach dem Trocknen bzw. durch die Verdunstung des Wassers am oberen Rand. Kalk am Boden des Pools entsteht genauso nur durch verdunstetes Poolwasser. Wird das Wasser zum Winter hin abgelassen, sollte der Pool gesäubert und getrocknet werden. So lässt sich die Kalkablagerung verhindern. Vorhandene Kalkstellen entfernen Sie dann, je nach Material, mit einem säurehaltigen Reinigungsmittel und einem Schwamm.

Ohne Kalk glänzen auch Ihre Fliesen!

Vereinbaren Sie gleich
einen Termin.

Reinigungs-Service Oldenburg
030 - 120 226 97
info@reinigungs-service-oldenburg.de

Wir räumen die Büroküche täglich für Sie auf. | Reinigungs-Service Oldenburg